.
Rezepte Süßes

Chocolate cookies: perfekt mürbe + schokoladig

Hallo ihr Lieben,

die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell und schon bin ich auf Bali und habe festgestellt, dass ich das Rezept für meine chocolate Cookies noch gar nicht hochgeladen habe. Die letzten Tage waren etwas stressig und da ist das Rezept (zu unrecht) leider etwas untergegangen. Aber: lieber spät als nie! 🙂

Die Cookies sind letztens entstanden, als ich mal wieder richtig Lust auf Süßes + Backen hatte. Die Cookies sind zwar nicht zuckerfrei, aber ab und darf man man auch ohne schlechtes Gewissen mal zu Cookies greifen und einfach nuuuur genießen! Der Teig war übrigens schon so lecker, dass meine Mama und ich uns ernsthaft überlegt haben, gleich den ganzen Teig auszulöffeln – ging dann aber leider nicht, sonst hätte ich ja keine Bilder mehr machen können: aber einige Löffel Teig haben es trotzdem nicht einmal mehr in den Backofen geschafft, hups! Die chocolate Cookies sind richtig schön mürbe ( das mag ich besonders gerne) und trotzdem wunderbar schokoladig wegen der kleinen Schokostückchen. Na, ist schon jemand hungrig?


für 12 Cookies | Zubereitungszeit: 10 min + 15 min Backzeit


 

Ihr braucht:

  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Bourbon Vanille
  • 4 EL Haselnuss- oder anderer Pflanzendrink (+ gegebenenfalls nochmals 2 EL zum Schluss)
  • 100 g Dinkelmehl
  • 4 geh. EL Kakaopulver
  • 1 EL Backpulver
  • 20 g Nüsse (10 Mandeln, 10 Haselnüsse)
  • 3 Rippen dunkle Schokolade

 

So geht’s:

  1. Den Backofen auf 180 ° Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Bourbon-Vanille unterrühren und 3 EL Milch dazugeben.
  3. In einer weiteren Schüssel das gesiebte Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver vermengen.
  4. Unter Rühren langsam die schon vermengten trockenen Zutaten und die Butter-Zuckermasse geben, bis alles gut verrührt ist
  5. Nun die Nüsse ( ihr könnt natürlich auch andere verwenden) unter die Cookiemasse geben und vermengen.
  6. Die dunkle Schokolade mit einem Messer in kleine Stücke hacken und unterheben. Gegebenenfalls nochmal etwas Milch (ca. 2 EL)  dazugeben. – Es ist aber vollkommen in Ordnung, wenn der Teig noch ein klein wenig klebrig ist!
  7. Die Hände mit etwas Wasser anfeuchten und den Cookieteig in 12 gleichgroße Stücke teilen und zu Kugeln formen.
  8. Die Kugeln leicht platt drücken und auf einem Backpapier für 15-20 Minuten backen. Erst nach dem Abkühlen werden sie richtig fest.
  9. Gegebenenfalls noch mit etwas Sckokosauce verzieren und dann genießen! Unsere waren noch am gleichen Abend aufgegessen ! 🙃

Viel Spaß beim Ausprobieren! Wir gehen jetzt schlafen und morgen steht ein neuer Tag mit neuer Unterkunft auf Bali an, ich freue mich schon. ♥

Falls ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch gerne oder nutzt den hashtag #marilinni , damit ich eure Kreationen auf jeden Fall sehe!

 

Nici

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sarah
    14. Juni 2017 at 22:22

    Danke Nici, jetzt muss ich morgen backen 😀 die sehen so unglaublich gut aus!!!! <3
    Habt eine wunderschöne Zeit in eurer neuen Unterkunft :*

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: