.
Frühstück Rezepte

Zimtiges Kokos – Haselnuss Granola

Einmal zuhause selbst gemacht, mag man es gar nicht mehr kaufen! Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal mein eigenes Granola gemacht und war richtig begeistert, dass es gleich so lecker geschmeckt hat. Nur die Zutaten, die man auch wirklich in seinem Granola möchte, kein industrieller Zucker und auch nicht so teuer wie die kleinen Packungen im Supermarkt. Granola ist generell auch eines meiner liebsten Frühstücke, wenn es morgens mal etwas schneller gehen muss. – Mit Kokosjoghurt, etwas extra Zimt und Obst.

Mein Granola kann als Basisrezept gesehen werden, das man je nach Lust (und dem, was man zuhause hat) beliebig abändern kann. Mein Granola ist mit viel Kokosflocken, Zimt und Haselnüssen, einfach weil ich Kokos und Nüsse so gerne mag (im Gegensatz zu meinem Freund 😃). Wie man aber möchte, kann man nach dem Backen zum Beispiel noch getrocknetes Obst oder Schoki (das mache ich nächstes Mal!) hinzufügen oder vor dem Backen etwas Kakaopulver. Das Granola ist richtig toll knusprig und sogar mit größeren Stückchen, dafür habe ich es einfach während es Backens nur 1 Mal gewendet. Außerdem duftet beim Backen die ganz Küche herrlich nach Zimt und geröstete Nüssen – ein sehr schöner Nebeneffekt!

Die Menge reicht für ein mittelgroßes Weckglas und ist fest verschlossen circa 4 Tage haltbar. Ich kann euch aber versprechen, dass es gar nicht so lange halten wird. Bei uns war schon am nächsten Tag alles aufgegessen (von Mama und mir, nicht von meinem Freund!) und nächstes Mal werde ich gleich die doppelte Menge machen.

 

Viel Spaß beim Zubereiten! ♥


für 1 großes Glas voll mit Granola | Zubereitungszeit: 15 min + circa 45 min Backzeit


Du brauchst:

  • 150 g Haferflocken
  • 50 g Kokosflocken
  • 75 g Haselnüsse
  • 1 EL Chiasamen
  • 1 EL Buchweizen
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 3 EL Ahornsirup
  • etwas Salz

So wird es gemacht:

  1. Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  3. Kokosöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und unter die trockenen Zutaten geben.
  4. Olivenöl und Ahornsalz zugeben und alles nochmal gut durchmischen.
  5. Masse auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und circa 45 min backen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.
  6. Nach dem Backen einen weiteren EL Ahornsirup über dem Granola verteilen, danach bei halmoffener Backofentür vollständig abkühlen lassen.
  7. Nach dem Abkühlen in einem festverschließbaren Vorratsglas aufbewahren.

Wenn ihr eines meiner Rezepte ausprobiert, verlinkt mich doch gerne (@mari.linni), damit ich eure Kreationen auch nicht verpasse! 🙂

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: