.
Allgemein Lifestyle

Feastr – dein persönlicher Ernährungsberater

Heute möchte ich auf meinem Blog mal kein Rezept mit euch teilen, sondern eine App vorstellen, die den gesunden Lebensstil sehr vereinfacht: feastr . Feastr ist dein persönlicher Ernährungsberater und hilft dir dabei, dich gesund zu ernähren.

Vorab: bei dem Post handelt es sich nicht um eine bezahlte Werbung. Ein Freund von mir ist Mitgründer der App und ich möchte lediglich dieses tolle Startup hier vorstellen. Ich finde es wahnsinnig mutig, sich mit seinen Visionen und Ideen selbstständig zu machen und möchte mit diesem Beitrag einfach noch mehr Personen auf die App aufmerksam machen. 🙂

Die App kann man zuvor auch eine Woche lang gratis testen ( den Link für iTunes findet ihr hier , die App ist derzeit nur mit iOS Geräten kompatibel).

 

Nun aber zu meinen Erfahrungen:

Was mir gleich zu Beginn sehr gefallen hat, ist das schöne Design der App. Die App ist sehr schlicht gehalten (total meins, hehe! 🙂 ) und aufs Wesentliche reduziert. Zudem ist die App sehr einfach aufgebaut, sodass sich auch jeder auf Anhieb zurecht findet – auch ein sehr wichtiger Aspekt für mich, weil ich schon so oft Apps auf dem Handy hatte, mit deren ich Bedienung dann leider nicht zurecht kam.

Wie oben schon kurz erwähnt, ist feastr eine App, die dabei hilft, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Bei der Anmeldung erstellt man sein eigenes Profil, indem man einige persönliche Angaben bezüglich Geschlecht, Größe, Gewicht und der Häufigkeit von sportlichen Aktivitäten angeben kann. Außerdem kann man auch seine Ernährungsform gleich zu Beginn auswählen, sodass mir in meinem Fall auch nur ausschließlich vegane Gerichte angezeigt werden.

Desweiteren gibt man an, bei welchem Ziel die App unterstützen soll: abnehmen, gesund essen, Muskeln aufbauen oder zunehmen. Durch die individuellen Angaben und Ziele kann die App nun einen auf dich spezialisierten Ernährungsplan zusammenstellen. Für jeden Tag der Woche sind die Mahlzeiten in Frühstück, Mittag- und Abendessen aufgeteilt und für jede Mahlzeit stehen verschiedene Rezeptvorschläge bereit, aus denen man seinen Favoriten auswählen kann. So ist für jeden das dabei, was er am liebsten mag und die gesunde Ernährung geht nicht mit Restriktionen oder Essen, das man eigentlich gar nicht mag, einher. Seit neuestem besteht in der App jetzt zudem die Möglichkeit, die Schnelligkeit seines Abnahme/ Zunahme – Fortschritts zu steuern. Hierbei kann man in der App angeben, wie viel man beispielsweise pro Woche zu- oder abnehmen möchte und bekommt dementsprechend andere Gerichtsvorschläge. Natürlich sind hierbei auch Grenzen gesetzt, sodass man pro Woche nicht 7kg abnehmen kann, aber das ist bestimmt sowieso klar. 😉

 

Bei den einzelnen Rezepten sind auch die jeweiligen Nährwerte pro Portion angeben, sodass sich jeder noch einmal vergewissern kann, ob die Nährwerte zum persönlichen Ernährungsziel passen. Auch die Zubereitungszeit und zusätzlich benötigte Kochutensilien werden aufgelistet! Die Zutaten, die man für das Gericht verwendet, listet die App automatisch in einer Einkaufsliste auf. Außerdem besteht alternativ auch die Möglichkeit, sich die Zutaten direkt von Rewe liefern zu lassen. Und auch wenn man mal auswärts isst, bekommt man von der App Vorschläge für gesunde Alternativen, die zum Ernährungsplan passen.

 

Ein weiterer Vorteil der App ist, dass alle Gerichte einfach zuzubereiten sind und man keine exotischen Zutaten benötigt. So ist eine gesunde Ernährung für jeden auch nach einem langen Arbeitstag noch möglich und auch Personen, die nicht gerne oder gut kochen, finden hier bestimmt etwas für sich! 😉

Falls trotzdem einmal Fragen auftauchen, gibt es zusätzlich noch die Chat-Funktion. So kann man sich mit Experten über eventuell auftretende Fragen austauschen und wird bei seiner Ernährungsumstellung unterstützt. Nach der kostenlosen Testversion besteht die Möglichkeit, ein Abo abzuschließen. Ein Monat kostet die 9,99€,  drei Monate 24,99€ und ein ganzes Jahr Ernährungsberatung 69,99€. Das mag auf den ersten Block vielleicht viel klingen, aber verglichen mit anderen Ernährungsberatern und dem Aufwand, der hinter so einer App steckt, ist der Preis mehr albgerechtfertigt. Außerdem ist die Gesundheit das, an dem man am wenigsten sparen sollte und seien wir mal ehrlich: 10€ im Monat hat man doch meistens übrig. 😉

 

Ich hoffe, der Beitrag war informativ. Falls ihr noch weitere Fragen habt: schreibt mir sehr gerne! 🙂

 

Nici

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: