.
Rezepte Süßes

Aromatische Vanillekipferl nach Omas Rezept

(Vor-)Weihnachtszeit = Backzeit.

Und da ja bekanntermaßen die Omis am besten backen können, habe ich mir das Back-und Kochbuch unserer Oma geschnappt und ihre Vanillekipferl nachgebacken: diesmal natürlich in vegan und etwas gesünder. Mit Kokosblüten- statt weißem, raffinierten Zucker und mit Dinkel- anstatt Weizenmehl.

Die Vanillekipferl schmecken super aromatisch + mit bisschen Puderzucker obendrauf und einer Tasse heißem Punsch einfach himmlisch. Man kann sie auch einige Zeit in einer verschlossenen Metalldose aufbewahren, aber so lange haben sie bei uns natürlich nicht gehalten (bei uns nur 3 Tage). Das letzte Kipferl gab es gestern Abend sozusagen als Betthupferl und Nachschub muss die nächsten Wochen definitiv nochmal gemacht werden.

Falls jemand – wie ich – Probleme mit einer hübschen Kipferlform hat, kann hier nochmal nachlesen. Ich habe den Beitrag leider erst nach dem Backen entdeckt + dementsprechend wurden meine Kipferl auch ziemlich riesig und ungleichmäßig. 😃 Falls jemand noch Tipps für das perfekte Kipferl formen hat: gerne her damit, ich freue mich auf jeden Fall über Verbesserungsvorschläge!

Viel Spaß beim Backen! ♥


für 2 Blech Kipferl

Zubereitungszeit: 40 min + 1h Kühlzeit + 15 min Backzeit


Du brauchst:

  • 200 g Margarine
  • 85 g Kokosblütenzucker
  • 100 g gemahlene Mandeln (ungeschält)
  • 260 g Dinkel-Mehl
  • Zum Bestäuben: circa 30 g feiner Zucker + Mark einer 1|2 Vanilleschote

 

So wird es gemacht:

  1. Für den Mürbeteig die Butter in kleine Flöckchen zerteilen und gemeinsam mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben.
  2. Alles mit dem Knethaken vermengen und rasch zum Teig verkneten.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in Alufolie gewickelt eine Stunde im Kühlschrank kühlen.
  4. Den Teig für die Kipferl auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu 4 Rollen mit Ø 1,5 cm formen und jeweils in 5cm lange Stücke schneiden.
  5. Die Teilstücke zur typischen Kipferlform formen, die Enden dabei leicht zusammendrücken.
  6. Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und circa 15 min bei 180°C im vorgeheizten Ofen backen, bis die Enden leicht gebräunt sind.
  7. Den Zucker und das Vanillemark vermengen. Die noch heißen Kipferl in der Zuckermischung wälzen und auf einem Rost auskühlen lassen.
  8. Die abgekühlten Kipferln in einer Blechdose bis zum Verzehr aufbewahren.

 

Viel Spaß beim Backen! ♥

Falls ihr eines meiner Rezepte probiert, verlinkt mich gerne ( @mari.linni ), damit ich eure Kreationen auch nicht verpasse!

 

Vegan Vanillekipferl mit Kokosblütenzucker und Dinkelmehl

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Kirsten Humpfer
    20. November 2017 at 21:16

    Wow, dieses Rezept muss ich unbedingt testen, liebe Vanillekipferl und wenn sie etwas gesünder sind kann man natürlich mit einem besseren Gewissen naschen:)
    Ich habe bisher auch noch keinen Trick gefunden um die perfekten Kipferl zu zaubern, doch der Geschmack ist doch eher das was zählt!
    Liebe Grüße Kirsten

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: