.
Rezepte Süßes

Veganes Marzipan – Panna Cotta

Veganes Marzipan – Panna Cotta

Wie gerne habe ich früher Panna Cotta gegessen: vor mehr als 6 Jahren, als ich noch nicht vegan gelebt habe. Es war eines meiner absoluten Lieblingsdesserts und wenn ich im Café/ Restaurant war, fiel meine Entscheidung ganz oft auf Panna Cotta oder Tiramisu (die vegane Version mit Spekulatius findest du hier). Mit meiner Entscheidung, vegan zu leben, war es dann mit dem Panna Cotta erstmal vorbei: Gelatine und Schlagsahne wollte ich nicht weiter konsumieren und zu Beginn kam ich auf keine guten Alternativen. Doch dann habe ich etwas recherchiert und mir gedacht: so schwer kann es doch gar nicht sein, die Konsistenz von Panna Cotta auch auf tierfreundliche Art und Weise herzubekommen.

Nach einigen Versuchen (einmal wurde das Panna Cotta aufgrund von zu viel Agar Agar viel zu hart – und das noch an Weihnachten!) hatte ich dann die ideale Kombination ausgetüftelt und gerade auch mit dem Marzipan – Geschmack finde ich das Panna Cotta so lecker und hat uns auch in der letzten Weihnachtszeit (diesmal mit perfekter Konsistenz) begleitet!

Das vegane Marzipan Panna Cotta schmeckt aber natürlich nicht nur an Weihnachten, sondern ist ein generelles Muss für alle Freunde von süßen Desserts! Garnieren könnt ihr es mit allem, was euch schmeckt: ich habe das Panna Cotta dieses Mal mit einer veganen Karamellsauce kombiniert, aber heiße Himbeeren, Mangopüree oder eine schokoladige Sauce kann ich mir dazu auch super vorstellen!

Noch als kleiner Tipp vorab:

Wenn ihr Panna Cotta Förmchen habt, könnt ihr diese selbstverständlich problemlos nutzen. Ansonsten würde ich empfehlen, das Panna Cotta in kleine Weckgläser zu füllen, dort abkühlen zu lassen und auch in ihnen zu garnieren. Ich habe sie auch schon in Silikon – Muffinformen gemacht und das Herausstürzen funktioniert auch, erfordert aber etwas Übung. Dann am besten das erkaltete Panna Cotta in der Form zuerst in kaltes Wasser stellen und anschließend mithilfe eines Tellers auf diesen stürzen. Die Alternative mit den Gläsern ist aber definitiv gelingsicher und würde ich euch deshalb auch wärmstens empfehlen! 🙂

für 5-6 kleine Weckgläser || Zubereitungszeit: ca. 30 min + einige Stunden Kühlzeit

Du brauchst:

  • 500 ml Mandelmilch
  • 100 g Marzipan
  • 1,5 EL Mandelmus
  • 1,5 gestr. TL Agaranta 
  • 2 EL Rohrrohrzucker
  • etwas Bourbonvanille

So wird’s gemacht:

  1. Mandelmilch mit Mandelmus, Rohrrohrzucker und Agar Agar in einem kleinen Topf vermengen.
  2. Unter Rühren aufkochen und bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder rühren.
  3. Das Marzipan in kleine Stücke bröseln und nach und nach in die Creme einrühren, bis das Marzipan vollkommen aufgelöst ist.
  4. Anschließend auf die Dessertgläser aufteilen (etwas Rand lassen für euer Topping nach Wahl), abkühlen lassen und einige Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank weiterhin erkalten lassen. 
  5. Mit einem Topping nach Wahl garnieren und kalt genießen!

Wenn ihr das Rezept ausprobiert: markiert mich sehr gern, damit ich eure Kreationen sehen kann! 🙂

Bis ganz bald,

Nici

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: