Herzhaftes Rezepte

Die beste vegane Bolognese

Hallo ihr Lieben,

da ich vorgestern den ganzen Nachmittag verschlafen habe und leider gestern das Hochladen der Bilder nicht geklappt hat, gibt es das Rezept für die Bolognese doch erst heute. Das Rezept ist super einfach und die meisten Zutaten hat man sowieso schon zuhause. Perfekt also, um an einem gemütlichen Nachmittag doch mal kurz den Herd anzumachen und sich was Leckeres zu kochen, oder? 🙂

Das Rezept haben Sarah und ich uns gemeinsam ausgedacht. Da wir eigentlich immer gerne essen, war auch klar dass wir zusammen etwas Schönes kochen wollen. Wahrscheinlich ist unsere Liebe für leckeres, veganes Essen auch einer der Gründe, wieso wir uns so gut verstehen hihi! 🙂 Bei viel Quatschen, Lachen und sich über die neuesten Dinge austauschen, entstehen ja oft die besten Dinge und so dann auch unser Bolognese-Rezept. Aber überzeugt euch selbst: Ich bin mir sicher, es wird euch genauso gut schmecken wie uns!

 


für 2 großzügige Pasta-Portionen | Zubereitungszeit: ca. 25 min


 

Ihr braucht:

  • 200 g Spaghetti oder Nudeln eurer Wahl
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Packung Naturtofu (200g)
  • 3 Möhren
  • ½ Paprika
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • ½ TL Paprikapulver
  • ¼ TL Chayenne Pfeffer
  • 2 EL Vollrohrzucker
  • 680 g Tomatensoße
  • Salz und Pfeffer
  • beliebige andere Gewürze (Thymian, Oregano, Majoran, Rosmarin)
  • 1 Handvoll Cherrytomaten + Basilikum zum Garnieren

 

So geht’s:

  1. Das Nudelwasser aufsetzen und die Spaghetti nach Packungsanweisung bissfest kochen.
  2. Den Tofu mit der Gabel in kleine Stückchen zerdrücken und in der heißen Pfanne mit dem Olivenöl einige Minuten scharf anbraten.
  3. Währenddessen die Möhren und die Paprika waschen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls klein hacken. Gemeinsam mit dem Tofu, dem Tomatenmark und der Sojasauce für circa 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  4. Danach die Tomatensauce dazugeben, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und für 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die gekochten Nudeln unter die Bolognese mischen, nochmals mit Kräutern verfeinern und mit einer Handvoll Cherrytomaten und etwas Basilikum garnieren.

 

Ganz viel Spaß beim Ausprobieren! Falls ihr Rezepte nachkocht, verlinkt mich doch gerne, damit ich eure Kreationen auch nicht verpasse! ♥

Habt einen schönen Start in die neue Woche!

Nici

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply